Auf den Zahn gefühlt

//Auf den Zahn gefühlt

Auf den Zahn gefühlt

Kindermund tut Wahrheit kund – oder kitzelt diese aus den Mündern der Spieler heraus. Wie am Mittwoch bei der Kinderpressekonferenz mit Benjamin Hassan und Johannes Härteis. Moderiert von Radio Fantasy bombardierten die Kinder die beiden Spieler am Nachmittag mit ihren Fragen und erhielten von ihnen erfrischend ehrliche Antworten.

Dabei erzählte Hassan unter anderem, dass seine Mutter in seiner Kindheit darauf bestanden habe, dass er Fußball spielen solle: „Weil ich dick war und laufen musste“, erwähnte er und hatte damit die Lacher der Kinder auf seiner Seite. Während Härteis schon früh angefangen hat, Tennis zu spielen, hat sich Hassan erst mit 22 Jahren dazu entschieden Profi zu werden.

Auf die Frage, ob sie befreundet seien, antwortete Hassan: „Wir sind Kumpels und teilen uns auf der Tour manchmal auch ein Zimmer“. Da mussten die Kinder genauer nachhaken. Wann sie denn nun ins Bett gehen, wollte ein Mädchen wissen. „Johannes eher um zehn Uhr, bei mir kann es auch schon einmal später werden.“

Doch welche Tipps hatten die Spieler nun für die Kinder, um selbst Profi zu werden? „In meinen Augen ist Fleiß das Wichtigste, aber auch der Spaß am Spiel und die Lust, jeden Tag auf dem Platz zu stehen.“

2019-08-10T11:26:44+01:00